Statt Vorruhestand bekam Martin eine Festanstellung

22. June 2022

In unserem Logistikzentrum in Jyderup setzen wir uns seit einigen Jahren gemeinsam mit den umliegenden Gemeinden dafür ein, benachteiligte Menschen in den Arbeitsmarkt einzugliedern.
Der 27-jährige Martin Jensen aus Jyderup zählt zu denjenigen, die letztes Jahr bei Frode Laursen angefangen haben:

– Ich stand wegen einer posttraumatischen Belastungsstörung und sozialer Ängste kurz davor, in Frührente zu gehen, wurde aber durch die Gemeinde zu Frode vermittelt, erzählt Martin, den Teamleiterin Karina Öztürk im Lagerhaus unter ihre Fittiche nahm.

– Karina hat mir gut zugeredet und mich gelobt. Und sie hat mich dazu gebracht, auch mit anderen Menschen zu sprechen, erklärt Martin.

Seit acht Jahren kümmert sich Karina um die Leute, die im Rahmen einer probeweisen Arbeitsaufnahme nach Jyderup kommen:

– Ich bin wohl irgendwie eine Mischung aus Mutter, Lehrerin und Psychologin. Ich bin direkt, aber ich kann auch gut loben, und insgesamt bin ich wahrscheinlich ziemlich tolerant und belastbar, meint Karina, die derzeit für sechs Einzugliedernde in der Packerei zuständig ist.

– Wir hatten in der Vergangenheit schon mehr, aber mit den sechs ist es momentan genau richtig, denn die Einzugliedernden, die gerade jetzt bei uns sind, haben so einiges zu bewältigen, erklärt Karina, die keinen Zweifel daran hat, was das Beste an ihrem Job ist:

– Das Beste ist, wenn jemand von ihnen bei uns eingestellt wird. Das ist vermutlich 10- bis 12-mal der Fall gewesen, und es ist jedes Mal ein ganz tolles Gefühl, erklärt sie.

Zu denjenigen, die nach der probeweisen Arbeitsaufnahme in eine Festanstellung übernommen werden konnten, zählt Martin, der nach ein paar Monaten eine Stelle in der Kommissionierung angeboten bekam.

– Das war großartig. Ich habe sehr viel Selbstvertrauen gewonnen und hart gearbeitet, und das ist vor allem Karinas Verdienst, erzählt Martin, der jetzt auch Pläne für die Zukunft hat:

– Mir gefällt meine jetzige Arbeit gut, aber ich träume davon, eines Tages LKW-Fahrer zu werden.

 

Zurück
Teilen:
Haben Sie Fragen?
Unsere Experten sind immer bereit, Ihnen zu helfen.
Jetzt kontakt aufnehmen