Neuer CEO von Frode Laursen

22. March 2021

Eigentümer tritt zurück

Der langjährige Eigentümer des Logistik- und Transportunternehmens Frode Laursen, Thorkil Andersen, übergibt am 1. April seine Position als CEO an Thomas Corneliussen. Außerdem wird die Organisation so umstrukturiert, dass die Zusammenarbeit mit den Kundinnen und Kunden noch weiter in den Fokus rückt.

Am 1. April 2021 wird Thorkil Andersen, 64, neuer Aufsichtsratsvorsitzender der Frode Laursen A/S. Gleichzeitig wird er von seiner Position als CEO zurücktreten – eine Position, die er seit 1988 innehatte.

Neuer CEO wird Thomas Mølschow Corneliussen, 55. Corneliussen besitzt einen Abschluss in Logistik und verfügt über profundes Hintergrundwissen über die Branche – sowohl in Dänemark als auch im Ausland. In den vergangenen vier Jahren war er bereits in der Geschäftsführung von Frode Laursen tätig. Zuvor war er zwölf Jahre lang CEO bei Skanol A/S, einem Unternehmen, das teilweise im Besitz des Frode-Laursen-Konzerns ist.

– Mit der Wahl von Thomas Corneliussen setzen wir unsere positive Entwicklung fort, insbesondere in Bezug auf unsere Kunden. Zudem stärken wir die Organisation sowie den grünen Wandel, auf den wir in den letzten Jahren einen besonderen Fokus gelegt haben. Gleichzeitig strukturieren wir die Organisation so um, dass die Zusammenarbeit mit unseren Kunden in Zukunft noch stärker ins Blickfeld rückt. Und nicht zuletzt sorgen wir für Kontinuität für unsere Belegschaft, da Thomas über ein tiefgreifendes Verständnis des Unternehmens und seiner Werte verfügt.
Frode Laursen hat einen großen Teil meines Lebens ausgemacht und das wird es auch weiterhin tun. Als Aufsichtsratsvorsitzender nehme ich nun jedoch eine neue Position ein. Ich freue mich, Frode Laursen mit etwas größerem Abstand weiter begleiten zu dürfen und dennoch weiter an der strategischen Entwicklung des Unternehmens teilhaben zu können, erklärt Thorkil Andersen.

Auch Thomas Corneliussen sieht seiner neuen Aufgabe mit Vorfreude entgegen:
– Frode Laursen ist ein ganz besonderes Unternehmen mit starken Werten und vielen außergewöhnlich engagierten und fähigen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern in fünf verschiedenen Ländern. Ich freue mich darauf, Verantwortung zu übernehmen und den derzeitigen Erfolg des Unternehmens fortzuführen. Unsere Strategie steht und wir verfügen über ein starkes Fundament, auf dem wir Frode Laursen in einem hart umkämpften Markt in den nächsten Jahren weiter aufbauen können. Trotzdem bleibt unser Fokus dabei auf dem grünen Wandel und der Digitalisierung.
Die Nachfolge eines so erfolgreichen CEO anzutreten, ist nicht einfach. Doch wir sind gut vorbereitet. Wir bringen einander viel Respekt entgegen und haben in den letzten gemeinsamen Jahren im Unternehmen großes Vertrauen zueinander aufgebaut. Wir nutzen diese Gelegenheit außerdem, um die Struktur zu verändern und das gesamte Management-Team zu stärken. Somit schaffen wir eine starke Plattform für die Zukunft, die die Kunden noch mehr in den Fokus rückt.

Der Aufsichtsrat von Frode Laursen A/S bleibt unverändert – abgesehen davon, dass Thorkil Andersen den Vorsitz übernimmt. Sein Vorgänger Kim Frimer bleibt dem Rat als Mitglied erhalten. Frimer wird außerdem weiter als Aufsichtsratsvorsitzender der Muttergesellschaft TA Logistics A/S tätig sein, in deren Aufsichtsrat auch Annie Thomsen Mitglied ist.

Thorkil Andersen wird sich auf die Entwicklung und strategische Unterstützung der Geschäfts-aktivitäten konzentrieren, die unter TA Logistics A/S zusammenfallen:

• Frode Laursen A/S
• Skanol A/S
• Agri-Norcold A/S
• In-Store A/S
• Entwicklung der Logistikimmobilien für die konzernfremde Nutzung
• Investition in Transport- und Logistikunternehmen und zugehörige Unternehmen

Die Eigentümerstruktur aller Konzerngesellschaften bleibt unverändert – sämtliche Geschäfts-aktivitäten bleiben also in Familienbesitz und somit in dänischer Hand.

Thorkil Andersen
Thomas Corneliussen

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Zurück
Teilen:
Haben Sie Fragen?
Unsere Experten sind immer bereit, Ihnen zu helfen.
Jetzt kontakt aufnehmen